Angebote

Kinesiologie

Auch für das richtige Mindset und die geistige Vitalität soll gesorgt sein. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen zu unseren sonst eher physischen Massnahmen hier auch noch die Kinesiologie an. Hier erfahren Sie alles zum Thema.

Was ist Kinesiologie?

Mit der kinesiologischen Behandlung werden körperliche, emotionale und energetische Unausgewogenheiten erkannt und ausbalanciert. Dafür wird unter anderem auf das chinesische Meridiansystem zurückgegriffen, welches in enger Beziehung mit den Organen steht. Die sanfte Methode der Kinesiologie wirft einen ganzheitlichen Blick auf den Menschen und seine Individualität. Behandelt werden emotionale, strukturelle, physiologische und energetische Problemfelder, um so den Gesundheitszustand und den Selbstheilungsprozess zu unterstützen und zu fördern.

Der Muskeltest

Die physiologische Reaktion: Ein ausgeglichener Muskel kann sich sowohl an- wie auch entspannen. Das ist notwendig, damit wir uns fortbewegen können. Während wir gehen, sind die einen Muskeln angespannt, während dem Andere entspannt sind. Nervenimpulse senden fortlaufend Informationen vom und zum Hirn. Ist ein Muskel zu angespannt, senden Rezeptoren ein Befehl ans Hirn, dass sich der Muskel wieder entspannen kann, um sich daraufhin zu erholen. Diese Reaktion kann manuell gesteuert werden, indem man in den Muskelbauch kneift (Rezeptoren werden aktiviert und senden Information ans Hirn)

Das Vorgehen: Nachdem die Kinesiologin den Wechsel manuell überprüft hat, drückt sie die zu testende Person beispielsweise auf den ausgestreckten Arm und fordert sie auf, dem Druck standzuhalten. Anschliessend testet sie, unter welchen Einflüssen der Muskel dazu nicht in der Lage ist. Anhand der Körperreaktion lassen sich spezifische Rückschlüsse auf die Körperbefindlichkeit, respektive auf eventuelle Energieblockaden ziehen.

Kinesiologische Techniken

Es gibt sehr viele Methoden und unterschiedliche Anwendungen in der Kinesiologie:

Brain Gym, Touch for Health, Hyperton X, One Brain – Three in One Concepts, Applied Physiology, Energetic Kinesiology

Geschichte

Kinesiologie geht auf das griechische Wort kineín zurück und bedeutet in Bewegung setzten oder bewegen. Der Chiropraktiker Dr. Goodheart erkannte, dass sich physische und psychische Vorgänge beim Menschen in der Funktion der Muskeln spiegeln. Ausgehend von dieser Erkenntnis entwickelte er 1964 ein Testverfahren, um das Befinden des Menschen anhand der Muskeln abzufragen. So entstand der sogenannte Muskeltest. Er bildet den Mittelpunkt einer kinesiologischen Behandlung.

Sie haben eine Frage zu diesem Angebot?